Tom Sharpe:

der Rabelais des zwanzigsten Jahrhunderts. (2015)