Ein Korb ein Haus ein Gras

Ein Korb
geflochten von einem Mann
der am Gefängnis vorbeikam
einem Tyrann
der zu schweigen sich vornahm

Ein Haus
gekauft von einer Frau
die es nicht brauchte
extrem genau
die an das kalte Fenster hauchte

Ein Gras
das alt und Stroh geworden
an der Kalkwand einer Küche
zwischen zwei Borden
darüber blaue Segenssprüche

Ein Korb ein Haus ein Grass
ein Mann und eine Frau
(er ein Tyrann und sie genau)
doch ohne Hass

Während er am Fenster schweigt
löst ihr Hauch Gespenster
Sie hält den Kopf geneigt

Aus dem Programm Verlautbarungen (Gedichte am Schlagzeug). Hören kann man es hier: http://www.tarifrekord.de/seite.php?id=27

*

Heisser Tag

Die Leiber träge
über an und gegeneinander
gleitend auf sommerlichem Schweiss
riechend nach grüner Weite mit gelben Tupfen
oder nach blauer mit weissen
anstrengungslos entlassen

Aus dem Blickfeld der Körper
verschwindet die Seele
die Metaphysik wird eingekocht
zur Physik des Geschmacks

Die Blume des Gedichts
dies Symbol eines Symbols
entfaltet nichts mehr
natürlich erscheinende Bedeutung
war nicht eingeboren
und hat sich verflüchtigt
was vorging bleibt bestehen
was verging ist Geschichte
sie ist aufgegangen
während der flächigen Berührung
(Quantität zählt)
während des Schreiens und Stöhnens
während der Schmuck klirrend...

Keine Erlösung
nichts das gelänge
nur weil es erstrebenswert wäre


Auch aus dem Programm Verlautbarungen (Gedichte am Schlagzeug). Hören kann man es hier: http://www.tarifrekord.de/seite.php?id=27

*

Rechthaber

rechthaben und Recht haben
ich behalte das erste
das zweite gehört der herrschenden Klasse
wer sie auch sei
rechthaben ist bestätigungslos
gültig ohne Abstimmung
Irrtum vorbehalten
aber es ist mein Irrtum

*

Zurückhaltung

Ich - gut, damit beginnt Es -
Kann mich nicht vergeben
Mir wird das vergeben sogar angerechnet
(hoch, wie man so sagt)
Das Rechnen läßt sich nicht vermeiden
Auch wenn das Ideal der Liebe ohne Rechnung gemacht wird

Ich idealisiere nicht ich liebe auch nach der Krankheit
Eine Nervenzerrüttung in Kunstharz gegossen
Die Erinnerung - Anschauen des nun fremden eigenen
Was - Erlebens Gefühls Denkens - des Triebs
Peter Falks Ehefrau ist nun sein Vormund
(seit dreißig Jahren sind sie verheiratet)

Wenn Gesetz und Liebe eins werden ist keine Liebe

Jugend verbindet das große Maul mit Sensibilität
(das können Sie ruhig wörtlich nehmen)
Beim Manager ist die Sensibilität verschwunden
In der entsprechenden Branche ist es nicht üblich einander die Hand zu geben
Sondern eine halbe Spiegelverkehrung des Applauses zu zelebrieren
Geistesdicke Männer in fitnessgequollenen Körpern
Alle idiotisch weißen Zähne zeigend

Ich dagegen bin immer gesund erst recht wenn ich krank bin
Die meisten Ärzte sind es zufrieden
(ich bin pflegeleicht)
Einige aber
Gefühlsarm
Verrückt
Er weiß gar nicht wie ernst seine Situation ist

Ernst bin ich nur wenn die Situation gerade mal Pause hat
Und auch sonst keiner zuguckt
Aber bitte versuchen Sie es
Schildern Sie mir eine Situation anläßlich derer ich nicht lachen müßte
Versuchen Sie mich und ich führe Sie ins Freie

Aus dem Programm Verlautbarungen (Gedichte am Schlagzeug). Hören kann man es hier: http://www.tarifrekord.de/seite.php?id=27

*

Draußen

Hohe Himmel heute
Ihre unfaßbaren Farben
Sättigend ohne Beute
Des Eintritts bar
Was mich denkt
Ist diesen Himmeln verschränkt

Mai 2012

*

Fernsehen

Eisen und Rost
Senfgas und Lost
Im Ersten und im Zweiten
Auf dem rechten ist man blinder
Der Horizont darf sich nicht weiten
Der Preis: wir bleiben Kinder
Der Romantik und des Inneren
Der Mutter der Ministerien

2007

*